Das perfekte Bild für den Foto Adventskalender

Ein Foto ist so viel mehr als nur ein Stück Papier. Ein Foto lässt die Erinnerung aufleben, ein Foto drückt Emotionen aus, ein Foto lässt es zu der Situation aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten, ein Foto ist da um die schönsten Tage niemals zu vergessen.  Ein Foto ist persönlich, man stellt oder hängt es in einem Rahmen auf um die Wohnung wohnlicher zu gestalten. Ohne Fotos wäre eine Wohnung leer und trostlos.  Viele Dinge werden in Kombination mit einem Foto schöner und persönlicher, so auch der Adventskalender. Der Foto Adventskalender bringt Fotos und einen leckeren Adventskalender zusammen.  Du hast die Möglichkeit bei MyEasySweets deinen eigenen Foto Adventskalender zu gestalten und das geht ganz einfach.  Das schwerste daran ist ein Bild aus zu wählen, dass den Kalender zieren soll.  Ein Porträt, Familienfotos oder das Bild von deinem Hund das alles kannst du auf deinen Adventskalender drucken lassen, wenn du dich nicht entscheiden kannst gestalte eine Collage und drucken dieses Bild auf den Kalender.  Dein Foto kannst du außerdem mit verschiedenen Rahmen und Texten verzieren.  Falls dir das Foto nicht aussagekräftig genug ist oder du den Adventskalender verschenken willst, kannst du den Adventskalender mit Sprüchen und Clip Arts verzieren. Egal ob Profibild oder Schnappschuss, sobald das Bild eine gute Bildqualität liefert ist es geeignet. Natürlich gilt auch hier je besser die Bildqualität, desto besser das Ergebnis.

Ein kleiner Exkurs: Faszinierende Foto Fakten

Anzahl Fotos
Die Zahl der Fotos lässt sich nur schätzen, aber eins ist sicher es sind sehr viele. Die genaue Anzahl an Fotos rauszufinden ist unmöglich, aber man bekommt eine grobe Ahnung um welche Größenordnung es sich handeln muss, wenn man sich anschaut wie viele Bilder auf den sozialen Plattformen hochgeladen werden. Bisher wurden mehr als 250 Milliarden Fotos auf Facebook hochgeladen, dass entspricht ca. 350 Millionen Fotos täglich. Auf Instagram werden an einem durchschnittlichen Tag 80 Millionen Fotos geteilt. Viele der Nutzer teilen die Bilder auf beiden Plattformen, daher sind in diesen Zahlen auch Doppel Zählungen zu berücksichtigen. Es gibt noch weitere soziale Plattformen auf denen Bilder geteilt werden. Aus dieses Zahlen lässt sich ein Fazit ziehen, es sind unglaublich viele Bilder. 

Fotos offline
Trotz der hohen Zahlen der Facebook und Instagram Fotos, teilen 2/3 der Deutschen ihre Bilder am liebsten außerhalb von sozialen Plattformen. Bilder ausdrucken, per Smartphone oder per Email sind beliebte Alternativen seine Fotos mit den Liebsten zu teilen. 

Das älteste Foto der Welt
Das älteste Foto der Welt, aufgenommen von dem Franzosen Nicéphore Niepce, zeigt sein Arbeitszimmer. Aufgenommen wurde das Foto in dem Jahr 1826.

Das teuerste Foto der Welt
Von 2011 bis 2014 war das teuerste Bild der Welt das Bild eines deutschen Künstlers, „Rhein II“ von Andreas Gursky, das 2011 bei einer New Yorker Auktion den Rekordpreis von 3,1 Millionen Euro erzielte. „Phantom“ von Peter Lik soll 6.5 Millionen US-Dollar eingebracht haben. Ein anonymer Käufer sei bereit gewesen diese Summe zu zahlen und dieses Bild ist somit das neuste teuerste Bild der Welt. Das Bild zeigt eine Schwarzweiß-Aufnahme des Antelope Canyon ist.

Die teuerste Kamera der Welt
Die teuerste Kamera ist eine Leica. Für 1,8 Millionen Dollar versteigerte das Auktionshaus Sotheby’s eine von Marc Newson und Jonathan Ive designtes Kamera, natürlich ein Einzelstück. Noch etwas teurer war eine von 1923 Leica-Kamera mit der Seriennummer 116. Diese Kamera wurde für unfassbare 2,16 Millionen Euro verkauft.

Die größte Kamerasammlung der Welt
Das Guinnessbuch der Rekorde offenbart Dilish Parekh aus Mumbai hat die größte Kamerasammlung der Welt. Parekh sammelt seit 1977 und hat 4.425 antike Kameras in seinem Besitz.

Kameras auf dem Mond
12 Kameras liegen auf dem Mond, denn die Mond Astronauten durften nur mit einem begrenzten Gewicht zurück zur Erde fliegen. Die Astronauten entschieden sich anstatt der Fotokameras Mondgestein einzupacken. Die Filme der Kameras fanden natürlich auch ihren Weg zurück zur Erde.

Das erste Foto im Internet
Vier Frauen vor blauem Hintergrund, zeigt das erste Foto das es ins Internet schaffte.  Die Damen sind alle schick gekleidet und über ihnen steht der Schriftzug „Les Horribles Cernettes“. Auch wenn es der Eindruck macht die Damen sind aus der Showbranche ist das Gegenteil der Fall. Die Frauen sind Wissenschaftlerinnen aus dem CERN-Institut.

Fotos aufbewahren
Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten seine Fotos aufzubewahren: CDs, USB-Sticks, Festplatten oder auch das Smartphone.  Fakt ist, dass die Lebenszeit der Fotos auf diesen Medien begrenzt ist, eine Alternative hat eine deutlich längere Haltbarkeit im Vergleich zu den digitalen Speichermedien.  Der altmodische Ausdruck kann heutzutage, wenn dieser in guter Qualität gedruckt ist, über 100 Jahre überleben.

Kommt jedes ausgedruckte Bild in den Rahmen?
Nur 3% aller ausgedruckten Bilder schaffen es in einen Rahmen. Viele Deutsche bewahren ihre Fotos am liebsten klassisch im Fotoalbum auf. Danach folgen Schachteln und Kartons und die lose Aufbewahrung.