Vom Piratenschiff zum Zirkuszelt: Deko, die den Kindergeburtstag unvergesslich macht

Die Einladungen sind geschrieben und verschickt, der Kuchen ist gebacken. Eigentlich ist alles bereit für die lustige Truppe fröhlicher Kinder, die zum Geburtstag eingeladen wurde. Aber irgendwas fehlt noch! Es ist wohl jedem bekannt: Man betritt einen Raum und hat sogleich einen ersten Eindruck, ein bestimmtes Gefühl der Erwartung. Die Aufmachung eines Raumes hat auf Erwachsene und Kinder gleichermaßen eine große Auswirkung. Wie ansprechend ein Raum gestaltet ist, entscheidet über unser Wohlbefinden. Deshalb spielt eine anregende Dekoration bei einem Kindergeburtstag fast eine genauso große Rolle, wie das bunte Unterhaltungsprogramm.

Das richtige Motto finden

Einhörner, Feen, Ritter und Piraten bevölkern die Träume vieler Kinder und sind deshalb auch immer wieder Thema der Gestaltung bei Kindergeburtstagen, genauso wie auch Feuerwehrmänner, Indianer und Kinderfilmhelden. Bei der Entscheidung des Mottos sollte auf jeden Fall das Kind gefragt werden, was es sich wünscht. Viele Discounter bieten preiswerte Dekorationen an, bei denen bereits alles aufeinander abgestimmt ist. Servietten, Girlanden, Wimpelketten und Pappteller - ja sogar bedruckte und essbare Tortenaufleger lassen sich für den großen Tag des Kindes kaufen.

Dekoration selber basteln

Wer etwas mehr Zeit und dazu noch Spaß am Basteln mitbringt, kann auch gemeinsam mit seinem Kind für die passende Dekoration sorgen. Der Allrounder unter den Bastelutensilien, den wohl jeder zu Hause vorfindet, ist die leere Toilettenpapierrolle. Angestrichen mit etwas Farbe und verziert mit Ohren, Flügen und Füßen aus Tonpapier entstehen mit wenigen Handgriffen kreative Figuren, die den Geburtstagstisch verschönern können. Ergänzt man diese noch um einen eingefädelten Bindfaden, werden aus den Figuren ruckzuck Hängedekorationen die aussehen, als würden sie durch die Lüfte schweben. Ob Bienen, Schmetterlinge und Blumen für den Feengeburtstag oder Eulen, Mäusen und Gespenstern für die Dekoration der Ritterburg, zu jedem Motto lassen sich mit Toilettenpapierrollen lustige Dekorationen basteln. Diese Aktion kann auch mit in das Programm des Kindergeburtstages einfließen: Kleine Prinzessinnen basteln passende Krönchen, Piraten ein Fernrohr und Rennfahrer schnittige Rennwagen.

Dekoration Unterwasserparty

Hat der Kindergeburtstag das Meer zum Thema? Dann kann mit wenig Aufwand ein toller Effekt erzielt werden! Die gesammelten Muscheln aus dem letzten Urlaub oder vom letzten Strandspaziergang bekommen auf der Kaffeetafel ihren großen Auftritt. Mit etwas Filz und bunten Stiften kann selbst eine Orange zum Bewohner einer Unterwasserwelt werden: Die Frucht bildet das Gesicht eines Krakens. Lustige Wackelaugen, ein fröhlicher Mund und rote Bäckchen aus Farbe oder Filz werden auf der Orange angebracht. Die Orange wird dann in einem passenden Tontopf platziert, in dem vorher bunte Filzfangarme festgeklebt wurden. Strohhalme und Spieße können mit Seepferdchen, Krebsen und Delfinen aus Tonpapier verschönert werden. Auch maritime Mobiles wirken sehr stimmungsvoll, wenn sie in passenden Farben am Fenster angebracht werden. Fische, Seesterne und Muscheln eignen sich gut, um eine einzigartige Atmosphäre zu erzeugen. Bei Fischen lassen sich tolle Effekte erzielen, wenn auf dem Tonpapier Schuppen aufgemalt und so weit eingeschnitten werden, dass man sie nach außen klappen kann. Auch aus bemalten Papptellern lassen sich sehr einfach mit Kindern lustige Fische und mit etwas buntem Krepppapier als Tentakel auch majestätische Quallen basteln. Ein weiteres Dekorationstalent sind Tontöpfe in verschiedenen Farben: Ein blau bemalter Tontopf wird mit einer Flosse aus Papier zum mächtigen Wal, zwei kleine zusammengeklebte Tontöpfe lassen einen putzigen Clownfisch entstehen, wenn man dort mit weißer Farbe vier Kreise aufmalt und dann mit Wackelaugen und Pappflossen dem quirligen Meeresbewohner Leben einhaucht.

Dekoration Piratenaprty

Wechselt der Schwerpunkt von den Bewohnern des Meeres zu den kühnen Befahrern der See, wird eine ganz bestimmte Süßigkeit zum perfekten Dekoartikel: Auf keiner Piratenparty dürfen Goldtaler fehlen! Ob auf den Tischen verteilt oder in einer hölzernen Schatztruhe arrangiert, ein Piratenschatz gehört einfach dazu. Toll ergänzt kann die Dekoration um Fischernetze und Murmeln werden. Mit Tonpapier und Vogelsand lassen sich auch selbst wieder tolle Dekorationen erstellen, die die Gäste des Kindergeburtstages in richtige Piratenstimmung bringen. Feiner Vogelsand eignet sich perfekt um aus einem tiefblauen Tischdeckenmeer die lang gesuchte Pirateninsel auftauchen zu lassen. Wie wäre es noch mit selbstgemalten Schatzkarten als Tischsets? Auch kleine Schiffe, Anker und Rettungsringe sind bestens geeignet, um für eine ganz besondere Atmosphäre zu sorgen.

Dekoration Zirkusparty

Heißt das Motto des Geburtstages eher "Manege frei!", sollten fröhliche bunte Farben und Konfetti die Dekoration beherrschen. So wenig alltäglich der Zirkus für die meisten von uns ist, gerade alltägliche Gegenstände sind es hier, die zum Basteln einer schillernden Dekoration verwendet werden: Aus ganz normalen größeren Saftflaschendeckeln lassen sich fröhliche Clown- Serviettenringe basteln, die mit Acrylfarbe zuallererst grundiert werden. Weiße Farbe lässt das typische Clownsgesicht entstehen, Wackelaugen sorgen für einen lustigen Blick. Der lachende Mund wird aufgemalt, rote Bäcken werden dem Clown mit Konfetti gezaubert. Roter Naturbast als Haar, das auf der Unterseite des Deckels aufgeklebt wird und eine rote Moosgummikugel als Nase vervollständigen das Clownsgesicht. Dieses Gesicht wird nun an einen um die Serviette passenden Ring aus Papier oder Stoff geklebt. Auf die selbe Art und Weise wird eine leere und gut ausgewaschene Konservendose zum Kerzenhalter: Nachdem die Dose in den passenden Farben grundiert wurde, werden für die Kerzen Löcher gebohrt, in die dann die Kerzenstecker geklebt werden. Das restliche Gesicht wird wie auch bei den Serviettenringen gestaltet. Für den besonderen Feinschliff sorgen auf dem Geburtstagstisch neben bunten Bonbons Zirkustrinkhalme und verzierte Schaschlikspieße. Gelochte Tonpapierlöwen, Pferde, Tiger und Zirkusdirektoren können einfach auf den Strohalm aufgezogen oder an den Schaschlikspieß geklebt werden.

Dekoraktion Geisterparty

Findet der Geburtstag nicht im Zirkus sondern im Geisterschloss statt, können Laternen aus sauberen Getränkekartons für eine herrlich gruselige Geburtstagsstimmung sorgen. Hierfür muss das Stück mit der Kartonöffnung zuerst abgetrennt und der Karton in Form geschnitten werden. Ein zackiger Schnitt lässt steinerne Burgzinnen entstehen, um die später schaurige Fledermäuse kreisen können. Wichtig ist, dass der Karton mit einer gut deckenden Farbe bemalt wird, sodass die Schrift nicht mehr zu erkennen ist. Je nach Lust und Laune können nun Fenster und auch eine Zugbrücke ausgeschnitten werden. Die Fenster werden von innen mit farbigem Transparentpapier beklebt, was besonders gut zur Geltung kommt, wenn ein Windlicht im Inneren des Kartons eifrig flackert. Für das gewisse schaurige Etwas sorgen Spinnen und Fledermäuse aus Eierkartons: Die Eierkartons werden in die einzelnen Mulden zerteilt. Eine Mulde bildet jeweils immer den Körper der Figur. Eine Spinne wird schwarz angemalt und um acht Beinchen aus Pfeifenputzern, sowie um Wackelaugen, die auf den etwas gekürzten Mittelstegen der Eierverpackung sitzen ergänzt. Die Fledermaus wird braun bemalt und hat Flügel aus zwei vorne torartig eingeschnittenen Eierkartonmulden. Die Öhrchen bestehen aus den stark gekürzten Mittelstegen. Mit einem Bindfaden lässt sich diese schaurige Dekoration perfekt von Decken und Lampen herabhängend anbringen. Um den Spuk komplett zu machen, können auf ganz simple Weise Geister im Geburtstagsschloss Einzug halten: Getrocknete und gepresste Ahornblätter werden mit weißer Farbe bemalt und mit Wackelaugen beklebt. Ein zum Rufen geöffneter Mund wird mit Farbe aufgemalt. Die Geister lassen sich sowohl als Hängedeko, als auch auf dem Tisch liegend gut in Szene setzen.

All diese Anregungen lassen sich einfach abwandeln und gut auf das Motto abstimmen, das von dem Geburtstagskind gewünscht wird. Alltägliche Materialien, die oftmals einfach weggeworfen werden würden, finden bei der Dekoration im neuen Gewand doch noch einen Zweck und allein das gemeinsame Basteln der Geburtstagsdekoration lässt das Kinderherz vor freudiger Erwartung höher schlagen.